Braun mischen mit den Grundfarben

Braun mischen mit den Grundfarben: Cyan, Magenta & Gelb

Rot und Grün miteinander vermischt ergibt Braun – das lernen Kinder bereits in der Grundschule. Ist Braun mischen also kinderleicht? Wenn es nicht auf den genauen Braunton ankommt, vielleicht. Aber Braun ist nicht gleich Braun, denn Brauntöne gibt es in den unterschiedlichsten Nuancen.

Um einen bestimmten Braunton aus den Grundfarben Magenta, Cyan und Gelb selbst zu mischen, ist ohne Übung, nicht ganz einfach. Ich habe es für dich ausprobiert und erkläre dir in diesem Beitrag, worauf es beim Braun mischen mit den Grundfarben ankommt.


Materialübersicht: Braun mischen

Folgende Materialien habe ich für diese Mischübungen verwendet:

  • Acryl Grundfarben: Gelb, Magenta und Cyan sowie Weiß und Schwarz
  • Acrylmalpapier DIN A5 250g/m²
  • Geodreieck und Bleistift
  • Pinsel
  • Malmesser
  • Malpalette aus Kunststoff
  • Wasserglas
  • Küchenrolle

Zu den Materialien:

Das Geodreieck und den Bleistift habe ich benutzt, um mir die Quadrate auf das Acrylmalpapier für die Mischübungen aufzumalen.

Farben mische ich am liebsten mit einem Malmesser auf einer Malpalette oder Deckeln aus Kunststoff (transparent oder weiß). Mit dem Pinsel selbst mische ich nicht so gern die Farben, weil dabei so viel Farbe an den Haaren kleben bleibt, bzw. der Pinsel dabei regelrecht mit Farbe verklumpt.

Mit der Küchenrolle mache ich das Malmesser und die Pinsel sauber, bevor ich diese ins Wasser tauche. Ansonsten ist das Wasser schnell verschmutzt.


Was sind Grundfarben?

Hersteller von Acrylfarben bieten in ihrem Sortiment Grundfarben an. Diese heißen in der Regel: Primär Gelb, Primär Magenta und Primär Cyan. Aus diesen drei Farben lassen sich zahlreiche individuelle Farbtöne mischen. Außerdem sind diese Grundfarben aus anderen Farben nicht zu mischen.

Wenn wir die Grundfarben miteinander mischen, dann erhalten wir folgendes Ergebnis:

Gelb + Cyan = Grün
Gelb + Magenta = Orangerot (Rot)*
Cyan + Magenta = Blauviolett

* Ich empfinde den Farbton, den ich aus gleichen Anteilen Gelb und Magenta mische, als Rot. Sicherlich ist er, je nachdem, ob die Anteile Gelb oder Magenta erhöht sind, mal mehr rot und mal mehr rotorange.

Primär Gelb gemischt mit Cyan ergibt Grün

Primär Gelb gemischt mit Cyan ergibt Grün

Magenta gemischt mit Primär Gelb ergibt Rot bzw. Rotorange

Magenta gemischt mit Primär Gelb ergibt Rot bzw. Rotorange

Magenta gemischt mit Cyan ergibt Violett

Magenta gemischt mit Cyan ergibt Violett


Was ist eigentlich alles Braun?

Wenn du dich mit der Farbe braun beschäftigst, wirst du feststellen, dass Braun eine spannende Farbe ist. In der Natur lassen sich eine ganze Menge Brauntöne entdecken. Der Farbton taucht dabei in den unterschiedlichsten Nuancen auf. Das ergibt eine riesige Palette an Tönen, die du alle versuchen kannst, allein mit den Grundfarben nachzumischen.

Was fällt dir ein, wenn du an die Farbe braun denkst? Wir wäre es mit Baumstamm, Holz, Teakholz, Eiche, Walnuss, Senf, Sand, Umbra, Siena, Zimt, Schokolade, Kaffee, Bernstein, Honig, Oker oder Rost?


Mischübungen: Braun mischen

Wie lassen sich nun aus den Grundfarben Brauntöne mischen?

Mache dir während des Malens Notizen, um die Veränderungen der Farbtöne nachzuvollziehen, die sich je nach Anteilen der Grundfarben ergeben. Du kannst dir von deinen Farbmischungen Farbkarten erstellen und auf der Rückseite die Farbanteile notieren, damit du später nachvollziehen kannst, wie der Farbton entstanden ist.

1. Alle drei Grundfarben 1:1:1

Wenn du die drei Grundfarben Cyan, Magenta und Gelb in gleichen Anteilen miteinander vermischst, dann erhältst du ein dunkles Braun. Beim Vergleich mit den Farbkarten von Farbenherstellern finde ich, dass die Mischung dem Farbton Umbra sehr ähnlich ist.

2. Umbra

Den Farbton Umbra gibt es in verschiedenen Mischungen fertig zu kaufen. Sie heißen dann Umbra, Umbra natur oder Umbra gebrannt natur. Wie bei Punkt eins beschrieben erhältst du einen Umbra ähnlichen Farbton, wenn du die drei Grundfarben Cyan, Magenta und Gelb zu gleichen Anteilen vermischst. Wenn du diese Mischung leicht mit gelb aufhellst, erhältst du verschiedene Nuancen des Umbra Farbtons.

Auf der Farbkarte siehst du oben links den Farbton, den ich aus gleichen Anteilen der Grundfarben gemischt habe. In der Reihe oben siehst du diesen Farbton nach und nach mit Gelb aufgehellt. Nach unten habe ich die jeweiligen Farbtöne mit Weiß aufgehellt.

Braun Mischübung aus Cyan, Magenta und Gelb

Braun Mischübung aus Cyan, Magenta und Gelb

3. Oker

Bei Oker ist der Gelbanteil hoch. Um Oker zu mischen mische dir zuerst ein helles Orange. Nehme hierzu Gelb und ein kleines bisschen Magenta und gebe eine Prise Cyan hinzu.

Auf der Farbkarte siehst du oben links das Orange, das ich als Ausgang für diese Farbmischübung verwendet haben. Das Orange habe ich aus viel Gelb und wenig Magenta gemischt. Um Oker zu erhalten habe ich dieses Orange nach und nach mit ein bisschen Cyan vermischt. Als der Cyan-Anteil zu hoch wurde, ist die Farbe grünlich geworden. Nach unten habe ich den jeweilig entstandenen Farbton mit Weiß aufgehellt .

Braun Mischübung: Farbton Oker

Braun Mischübung: Farbton Oker

Wenn dir der Farbton zu grün, dann mische einfach ein bisschen Magenta hinzu. Dann erhältst du zwar kein Oker aber ein kräftiges Braun.

4. Mischungen aus Magenta, Gelb und Schwarz

Eine Mischungen aus Magenta, Gelb und Schwarz ergeben interessante Brauntöne.

Auf der Farbkarte siehst du oben links den Rotton, den ich aus gleichen Anteilen Magenta und Gelb gemischt habe. In der oberen Reihe siehst du das Rot nach und nach mit schwarz abgedunkelt. Nach unten habe ich die jeweils entstandenen Farbtöne mit Weiß aufgehellt

Braun Mischübung mit Magenta, Gelb und Schwarz

Braun Mischübung mit Magenta, Gelb und Schwarz

Acrylfarbe ist nach dem Trocknen dunkler. Die noch feuchte Farbe auf der Farbpalette wirkt nach dem Trocken auf dem Papier dunkler, als im feuchten Zustand.

Farbkarten erstellen

Farbkarten sind ein tolles Hilfsmittel, um seine gemischten Farben später nachvollziehen und „reproduzieren“ zu können. Es ist zwar fast unmöglich den gleichen Farbton noch einmal zu mischen. Aber einen Anhaltspunkt zu haben, wie der Farbton entstanden ist, kann helfen.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten Farbkarten zu erstellen. Ich verwende hierfür gern Acrylmalpapier und notiere mir die ungefähren Farbanteile auf der Rückseite.

Verschiedene Farbkarten vom Braun mischen

Verschiedene Farbkarten vom Braun mischen


Welche Brauntöne gibt es zu kaufen?

Künstlerfachgeschäfte bieten die Hersteller verschiedene Brauntöne fertig zum Kauf an. Je nach Serie (Studio oder Künstlerfarben) ist die Auswahl und das Angebot, sowie die Bezeichnung der unterschiedlichen Farbtöne, verschieden.

Hier ein Auszug der Brauntöne, die du fertig gemischt kaufen kannst: Sahara, Siena natur, Oker, Lichter Oker, Sand, Hautton, Terrakotta, Siena gebrannt, Umbra ,Umbra natur, Umbra hell natur, Umbra gebrannt, Vandyckbraun, Mittelbraun, Dunkelbraun, Terrakotta rötlich, Eisenoxidgelb, Eisenoxidrot, Eisenoxidbraun oder Krappbraun.


Farben Mischen oder Kaufen? – Mein Fazit

Es kommt auf dein Mal-Projekt an!Beides hat Vor- und Nachteile. Wenn du ein großes Format malst und viel von einem Farbton oder genau diesen einen Farbton benötigst, dann ist Kaufen sicherlich die richtige Entscheidung.

Wenn du nur eine geringe Menge an Farbe benötigst und der Farbton leicht variieren kann, dann könnte mischen die richtige Herausforderung sein.

Ich persönlich habe früher viele verschiedenen Farbtöne gekauft und oft nur wenig vom Farbton verbraucht. Hochwertige Markenfarbe hält zwar lange aber es ist immer Schade, wenn Farbe in der Tube eintrocknet, sich das Bindemittel absetzt oder die Farbe „schlecht“ wird.

Eine genaue Zeitangabe, wie lange Acrylfarbe hält, kann ich dir leider nicht geben. Ich besitze Acrylfarbe, die ich schon über fünf Jahre alt ist und noch gut ist. Bei anderen Farben trennt sich bereits nach drei Jahren das Bindemittel von der Farbe. Bei Billigfarben habe ich erlebt, das Farben „umkippen“, also nach einiger Zeit unangenehm riechen.

Qualitativ hochwertige Acrylfarben kosten einiges an Geld. Es ist schade für den Geldbeutel und die Umwelt, wenn diese Farben dann ungenutzt im Müll landen. Daher kann es sinnvoll sein, seine Farben selbst zu mischen. Und es macht eine Menge Spaß.

Das Farben mischen zu verstehen, immer schneller den gewünschten Farbton in der richtigen Menge zu erhalten, ist wunderbar. Außerdem ist es sehr schön mit anzusehen, wie die Farben entstehen oder sich beim Mischen verändern.

Braun gemischt aus Hellgrün und Rot

Braun gemischt aus Hellgrün und Rot

Braun gemischt aus Rot und Grün

Braun gemischt aus Rot und Grün

Unterschiedliche Brauntöne gemischt aus den Grundfarben

Unterschiedliche Brauntöne gemischt aus den Grundfarben


Welches Braun mischst du am liebsten?

Wie sind deine Erfahrungen beim Farben mischen? Welche Brauntöne fallen dir leicht und was klappt nicht gut? Ich freue mich über deinen Kommentar und beantworte gern deine Fragen.

Viel Spaß beim Braun mischen

Deine Jeanine
Mein Herz sagt Kunst, was sagt Deins?

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, teile ihn mit deinen Freunden:

Diese Beiträge über Acrylmalerei könnten dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.